Der Innenraum von meinem K.I.T.T. ist mit den originalen PMD Sitzen, wie in der Serie, sowie allen Teilen eines 82er Firebirds ausgestattet. Der einzige Unterschied zum Original ist, dass K.I.T.T. eigentlich einen Beigen statt dem Schwarzen Innenraum hatte.

Die Namensgebung für mein Projekt (Black-Knight-Rider) kam daher zustande, dass ich den Innenraum ursprünglich komplett Schwarz lassen wollte.

Seit ca. Mai 2022 ist mein Umbau komplett abgeschlossen.

Im Laufe der Saison kam in mir aber immer wieder der Wunsch, das Auto komplett Originalgetreu zu bauen, sprich den Innenraum in Beige/Tan zu wechseln. 

Schon vor einigen Monaten hatte ich das Glück, den super seltenen Parella-Sitzbezugsstoff zu erwerben. Ursprünglich wollte ich diesen nur auf Lager legen, weil dieser Stoff auch aufgrund der steigenden Seltenheit immer mehr an Wert gewinnt.

Der Rest der beigen Innenausstattung ist heutzutage auch relativ selten. Vorallem im guten Zustand.. Dennoch findet man immer wieder Teile bei ebay-USA. Einige Teile gibt es sogar als Nachbau in Neu.

 

Das Vorhaben wurde konkreter und ist nun tatsächlich in Arbeit!

Aber keine Sorge, der Name “Black-Knight-Rider” bleibt vorerst, immerhin wird in der Serie ja auch oft vom “Schwarzen Ritter” oder bei K.I.T.T.s Bösewicht K.A.R.R. vom “Schwarzen Teufel” gesprochen… 😉

 

ZUM GANZEN BEITRAG…

 

 

K.I.T.T. größtenteils im Innenraum demontiert. Fehlt nurnoch die Mittelkonsole und der Dachhimmel, damit die nötigen Arbeiten durchgeführt werden können…Das Dashboard kann im Auto bleiben.

Und JA, es ist bequem im Auto und ohne Sitze hat man erstaunlich viel Platz 😉

Ein Kommentar

  1. Pingback:Ende der Saison 2023 | BLACK-KNIGHT-RIDER.DE | KITT Replika

Schreibe einen Kommentar